Die Suche nach Mitarbeitern in sozialen Netzwerken ist die Ausnahme

Die Suche nach Mitarbeitern in sozialen Netzwerken ist die Ausnahme

In zunehmendem Maße erhalten Unternehmen auf ihre Stellenanzeigen keine geeigneten Bewerber.

Das ist ein Trend, der nicht erst seit gestern auffällig ist. Trotzdem suchen nur die wenigsten Personalabteilungen in den gängigen sozialen Netzwerken nach geeigneten Kandidaten. Nur 30% aus mittelständischen und Großunternehmen geben an, dass sie in sozialen Netzwerken wie LinkedIn, Xing oder Facebook nach Mitgliedern suchen, deren Profil zu einer zu besetzenden Stelle passen könnte. Dies ist das Ergebnis einer Befragung unter Personalern in Unternehmen ab 50 Mitarbeitern.

Kleinere Unternehmen haben den größten Nachholbedarf , wenn es darum geht, online geeignete Kandidaten zu identifizieren und anzusprechen. Nur 24% der Unternehmen zwischen 50 und 100 Mitarbeitern nutzen der Umfrage zufolge soziale Netzwerke für ihre Kandidatensuche, in Unternehmen bis zu 500 Mitarbeitern wird diese Möglichkeit von 33% genutzt, in Großunternehmen mit 500 oder mehr Beschäftigten geben Personaler zu 44% an, in den sozialen Netzwerken gezielt potenzielle Bewerber anzusprechen.  

Für weitere Informationen nehmen Sie Kontakt auf mit Dr. Romy Latka.

  • gepubliceerd : Dienstag, 02 Oktober 2018